Skip to content

Vita

  • 1985 – 1991 Studium der Soziologie, Musik, Pädagogik und Polytechnik für das Lehramt an der Universität Gesamthochschule Kassel
  • 1991 – 1992 Musikalischer Früherzieher an der Volkshochschule Kassel
  • 1992 – 1996 Instrumental- und Ensemblelehrer für Trompete und Bigband an der Musikschule Bad Karlshafen e.V.
  • 1986 – 1996 Black Music-DJ in diversen Klubs
  • 1987-2002 Trompeter, Sänger und Rapper in verschiedenen Bands und Ensembles. Konzerte und Engagements u.a. in Deutschland, Holland und Libyen
  • 1995 – 2002 Geschäftsführer des Veranstaltungsbereichs des Kulturzentrums Schlachthof. Aufbau innovativer und konzeptionell angelegter Reihen und Veranstaltungen unter Einbeziehung der regionalen Kulturszene
  • 1999 – 2003 Mitglied im Stiftungsrat für den Kunstpreis der Kasseler Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung. Diese Stiftung fördert seit 10 Jahren junge, innovative Künstlerinnen und Künstler der bildenden Kunst und der Musik. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Mittel zum Ankauf von Kunstwerken für die Kasseler Artothek.
  • Oktober 2002 – März 2005 Assistenz der Geschäftsführung und Leitung des Kursbereichs der Offenen Jazz Haus Schule, Köln
  • Oktober 2004 – September 2009 Promotion über Methoden kontextbezogener Interpretationen und Analyse afroamerikanischer Popmusik an der Universität Kassel
  • Seit Dezember 2004 Professor für Theorie und Geschichte der Populären Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • Juni 2015 (Mit-)Kurator der Ausstellung „Styles – Hip-Hop in Deutschland“ im rock`n`popmuseum Gronau gemeinsam mit Oliver Kautny (Bergische Universität Wuppertal) und der Rapperin Pyranja
  • Seit September 2016 Systemischer Berater (SG)

Mitgliedschaften

  • IASPM-DACH (deutschsprachige Zweig der International Association for the Study of Popular Music)
  • Gesellschaft für Popularmusikforschung (GfPM)